Hauptmenü
· Home
· AGB's
Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]
Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für MediMieder & LoveShop24.de
von Internet-media Profis, Inhaber: Ingo Krieghoff
- Stand 31. Juli 2011 -
§1 Geltungsbereich
Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden nicht anerkannt, es sei denn, die Internet-media Profis hätte ausdrücklich anders lautenden Geschäftsbedingungen schriftlich ausgedrückt zugestimmt. Abweichungen gelten nur, wenn sie von Internet-media Profis ausdrücklich anerkannt worden sind. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Internet-media Profis gelten auch für alle künftigen Geschäfte mit dem jeweiligen Vertragspartner.

§2 Kaufpreis
Der Kaufpreis wird gemäß der auf den jeweiligen online oder offline Plattformen (Onlineshops, Auktionshäuser, Handelsplattformen, Katalogen, Preislisten, etc.) aufgeführten jeweils gültigen Preise (zuzüglich Versand) berechnet. Der Kaufpreises ist direkt nach der Bestellung fällig. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Zahlungsarten (Bankeinzug, Vorkasse, Nachnahme und Zahlung per Paypal bzw. Moneybookers) wählen.
Soweit abweichende Zahlungsziele abgesprochen werden, müssen diese schriftlich von Internet-media Profis bestätigt werden.

§3 Lieferung

Die Lieferung erfolgt zum Geschäfts- oder Wohnsitz des Kunden nach dessen Angaben. Die Preisgefahr geht bei Standardsendungen von Internet-media Profis auf den Kunden mit Übergabe der Ware an die Transportperson über. Sollte der Kunde eine spezielle Transport- und Verlustversicherung wünschen, ist dies gegen Aufpreis möglich. Die angegebenen Lieferzeiten sind nicht verbindlich. Eine Verspätung kann sich durch Engpässe der beauftragten Transportunternehmen ergeben. Auswahlsendungen werden aus medizinischen bzw. hygienischen Gründen nicht ausgeführt.

§4 Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. Grundsätzlich ausgenommen hiervon sind medizinische Waren (z.B. Kompressionsmieder), sofern es sich um  Maß- und Sonderanfertigungen sowie Waren in den Sondergrößen XS und XXL handelt. Die Rücknahme von medizinischen Waren kann nur erfolgen, wenn diese vollständig originalverpackt, unbeschädigt, unverschmutzt und unbenutzt sind.
Die Kosten der Rücksendung sind vom Kunde bei Einzelwarenwert bis 40 Euro selber zu tragen, bei Einzelwarenwert über 40 Euro werden die Rücksendekosten erstattet. Die Kostenerstattung wird von uns jedoch nur dann anerkannt, wenn der Kunde vor Rücksendung sich mit uns über den Versandweg und die entstehenden Kosten verständigt hat. Der Kunde trägt Sorge für den Versandnachweis, so daß im Falle des Verlustes durch das beauftragte Transportunternehmen die Nachverfolgung der Sendung gewährleistet ist (z.B. durch Einwurfeinschreiben). Für Pflegeprodukte (z.B. Cremes, Peelings, Filler, Gleitmittel), sowie Implantate, bestehen keinerlei Rückgabemöglichkeiten.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:
MediMieder - Ingo Krieghoff
Lindenweg 1 – 64846 Groß-Zimmern
PrivatRaum[at]MediMieder.de
Fax 0 60 71 – 39 11 92

Rückgabefolgen
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.
§5 Widerrufsrechte
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.
Der Widerruf ist zu richten an:
MediMieder - Ingo Krieghoff
Lindenweg 1 – 64846 Groß-Zimmern
PrivatRaum[at]MediMieder.de
Fax 0 60 71 – 39 11 92

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei (siehe Rückgabebelehrung). Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Bitte folgende Sonderregelungen beachten: Grundsätzlich ausgenommen sind medizinische Waren, insbesondere alle Maß- und Sonderanfertigungen, sowie Waren in den Sondergrößen XS und XXL, Pflegeprodukte (z.B. Gleitmittel, Gels, Cremes, Peelings, Filler), und  Implantate, hier muß der Widerruf der Bestellung vor Auftragsausführung erfolgen. Der Widerruf kann telefonisch, per Telefax oder per eMail erfolgen. Maßgebend für die Wirksamkeit des Widerrufs ist der Eingang bei Internet-media Profis. Wurde die Bestellung bereits ausgeführt, so besteht für diese Produkte keine Widerrufsmöglichkeit.
§6 Gewährleistung
Die Annahme der gelieferten Ware erfolgt unter Vorbehalt der Untersuchung auf Richtigkeit und Tauglichkeit. Der Kunde ist verpflichtet, gelieferte Waren innerhalb angemessener Frist auf offenkundige Qualitäts- oder Quantitätsabweichungen zu überprüfen. Die Rüge ist rechtzeitig, sofern sie Internet-media Profis innerhalb einer Frist von 30 Arbeitstagen nach Eingang der Lieferung beim Kunden zugeht.
Internet-media Profis ist im Gewährleistungsfalle berechtigt, nach seiner Wahl nachzubessern oder Ersatzlieferungen zu leisten. Internet-media Profis ist verpflichtet, alle zum Zwecke der Nachbesserung oder der Ersatzlieferung erforderlichen Aufwendungen zu tragen. Im Falle der Ersatzlieferung ist das oder die Teile, für die Ersatz geliefert wurde, an Internet-media Profis zurückzugeben. Wird das Teil, für welches Ersatz geliefert wurde, nicht innerhalb von 30 Tagen nach Meldung der Versandbereitschaft der Ersatzlieferung an Internet-media Profis zurückgeliefert, so entfällt rückwirkend der Gewährleistungsanspruch des Kunden für das beanstandete Teil und Internet-media Profis ist berechtigt, auch die Ersatzlieferung wie eine normale Lieferung zu behandeln.
Internet-media Profis leistet keine Gewähr für Mängel und Mangelfolgeschäden, die aus oder im Zusammenhang mit einer fehlerhaften Anwendung entstehen, insbesondere wenn die Anwendung entgegen den Vorgaben des Herstellers oder nicht fachgerecht erfolgt.
Eine etwaige Produkthaftung der Internet-media Profis, insbesondere sich hieraus ergebende Schadenersatzansprüche des Kunden, bestehen nicht, soweit der Fehler des Produktes aus fehlerhafter Anwendung entsteht bzw. die Verwendung des Produktes entgegen den Vorgaben des Herstellers erfolgt oder nicht fachgerecht erfolgt. Internet-media Profis ist verpflichtet, einem Geschädigten innerhalb eines Monats nach Zugang dessen diesbezüglicher Aufforderung den Hersteller oder diejenige Person zu benennen, die Internet-media Profis das Produkt geliefert hat. Internet-media Profis haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

§7 Sonstiges
Der Gerichtsstand für alle Meinungsverschiedenheiten aus diesem und aufgrund dieses Vertrages ist der Firmensitz von Internet-media Profis. Beide Parteien behalten sich jedoch das Recht vor, den anderen an seinem allgemeinen Gerichtsstand zu verklagen.
Die Aufrechnung ist nur mit unstreitigen, rechtskräftig festgestellten und anerkannten Forderungen zulässig.
Änderungen oder Zusatzvereinbarungen bedürfen der Schriftform.
Für alle Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gelten die gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland. 

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen oder des Vertrages unwirksam sein, so bleibt der Rest des Vertrages und der Rest der Allgemeinen Geschäftsbedingungen davon unberührt. Die Parteien werden dann eine der unwirksam oder ungültigen Regelung wirtschaftlich möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatzregelung treffen.
Bild: http://www.loveshop24.de/cms/e107_images/pcmag.png
Diese Seite benutzt e107, veröffentlicht unter den Bedingungen von GNU GPL Lizenz.